Menü
  • Individuelles Lernen

    Noch nie gab es einen so reichhaltigen und schnellen Zugriff auf Wissen. Noch nie war Lernen so einfach. Oder?
    mehr »

  • Spannende Berufe

    Die Ausbildung in der Teilzeitberufsschule an der Paul-Julius-von-Reuter-Schule findet im Berufsfeld Wirtschaft / Verwaltung in folgenden Berufen statt
    mehr »

  • Persönliche Beratung

    Durch Diagnose, Förderung und Beratung werden die Lernprozesse individualisiert und auf die unterschiedlichen Belange eingegangen. Maßgebendes Ziel des Berufseinstiegskonzepts ist es, die Basis für eine erfolgreiche Ausbildung zu schaffen.
    mehr »

  • Bilingual

    On the one hand, it’s fun, on the other it looks good in the Abschlusszeugnis. Sprachen sind, wie jeder weiß, der Schlüssel zum Bildungserfolg. 
    mehr »

Ab 20.05.2020: Ausweitung des Präsenzunterrichts auf die FOS11- und BÜA-Klassen sowie weitere Berufsschulklassen

Informationen der Schulleitung Stand 13.05.2020

 

Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

 

nach dem Ablegen der schriftlichen FOS-Abschlussprüfung und dem Unterrichtsende für die FOS12-Klassen kann am 20.05.2020 der Präsenzunterricht in den FOS11-Klassen, den BÜA-Klassen und weiteren Berufsschulklassen wieder beginnen.

 

Bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Hinweise und Regelungen. Die Schulleitung und das Lehrerkollegium bedanken sich bei Ihnen für Ihre Flexibilität, Ihre umfangreiche Kommunikation und das Mitmachen in diesen außergewöhnlichen Zeiten, deren Herausforderungen wir mit gemeinsamer Anstrengung bewältigen werden.

 

Karl-Friedrich Bätz

Schulleiter

 

 

Regelungen für den Präsenzunterricht ab Mittwoch, 20.05.2020

 

Die nachfolgende Unterrichtsplanung basiert auf den Weisungen des Hessischen Kultusministeriums, der Nähe der Klassen zu anstehenden Abschlussprüfungen sowie auf Überlegungen zur Sicherheit im Schulgebäude.

 

Die Planungen können nur bei erkennbar strikter Einhaltung von Verhaltens- und Hygieneregeln sowie gegenseitiger Rücksichtnahme umgesetzt werden. Insofern sind sie vorläufig und können jederzeit geändert werden.

 

Hinweise des maßgeblichen Robert-Koch-Instituts (rki) für Ihre und unsere gemeinsame Sicherheit finden Sie unter:

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste_Infektionsschutz.html#FAQId13545204

 

Alle Klassen sind in zwei Gruppen bis maximal 15 Personen geteilt. Im gesamten Schulgebäude, auf dem Schulgelände und auf Aufforderung durch die Lehrkräfte auch in den Klassenräumen besteht die Pflicht, eine Schutzmaske zu tragen.

 

Ihre Sicherheit und Ihr schulischer Erfolg liegen uns und unserer Landesregierung am Herzen.

 

Der Präsenzunterricht kann aufgrund der aktuellen Situation nicht in vollem Umfang angeboten werden, so dass er immer mit weiteren unterrichtsunterstützenden Lernsituationen für das häusliche Lernen kombiniert wird. Dazu stellen die Lehrkräfte für das eigenständige Lernen geeignete Materialien und Aufgabenstellungen zur Verfügung.

 

Fachoberschule

 

Am 20.05. beginnt der Präsenzunterricht in den Fachoberschulklassen der Jahrgangsstufe 11 nach gesondertem Stundenplan.

Die Stundenpläne können ab dem 14.05.2020 über WebUntis abgerufen werden.

 

Das Hessische Kultusministerium hat verfügt, dass alle Betriebspraktika, also auch für die Fachoberschule – Klasse 11 – bis zu den Sommerferien nicht stattfinden dürfen.

Den Schülerinnen und Schülern entsteht kein Schaden, da die Versetzungsentscheidungen davon nicht beeinflusst werden.

 

Nachdem die Fachoberschule Jahrgangsstufe 12 am Dienstag, 19. Mai die letzte Abschlussprüfung schreiben wird, endet der Präsenzunterricht für die Absolventen. Falls mündliche Abschlussprüfungen abzulegen sind, finden diese am 29. und 30. Juni statt.

 

Für die Aufnahme in den ersten Ausbildungsabschnitt der Fachoberschule Organisationsform A im Schuljahr 2020/2021 ist nach wie vor der Nachweis eines Praktikumsplatzes erforderlich, auch wenn das Praktikum bis zum Beginn der Herbstferien nicht stattfinden darf.

 

 

Berufsschule

 

Während der Fachoberschul-Abschlussprüfung vom 14. bis 19. Mai pausiert der Präsenzunterricht für die Berufsschulklassen, die seit dem 27.04. Präsenzunterricht erhalten.

 

Ab Mittwoch, 20.05.2020 wird der Präsenzunterricht auch für das 2. und 3. Ausbildungsjahr der folgenden Klassen wieder aufgenommen:

- Groß- und Außenhandelskaufleute

- Gesundheitskaufleute

- Veranstaltungskaufleute

- Servicekräfte und Kaufleute für Dialogmarketing

- Automobilkaufleute im 2. Ausbildungsjahr, die den ersten Teil der Abschlussprüfung schreiben müssen (außer 11KFZ1)

- Fachkräfte für Lagerlogistik im 2. Ausbildungsjahr

 

Die Berufsschulklassen, die neu mit dem Präsenzunterricht starten, werden von den Klassenlehrern/innen informiert. Die Stundenpläne können ab dem 14.05.2020 über WebUntis abgerufen werden.

 

Der Präsenzunterricht der bereits seit dem 27.04. beschulten Klassen wird fortgesetzt.

Alle anderen Klassen der Berufsschule erhalten weiterhin Fernunterricht. Es ist geplant, mit dem Präsenzunterricht für die Berufsschulklassen im 1. Ausbildungsjahr ab 15.06. zu beginnen.

Die schriftlichen IHK-Abschlussprüfungen sind am Donnerstag, 18. und Freitag, 19. Juni 2020.

Informationen der IHK erhalten Sie über www.ihk-kassel.de

 

 

BFBW (Zweijährige höhere Berufsfachschule für Bürowirtschaft)

 

Für die Jahrgangsstufe 11 beginnt am 20.05. der Präsenzunterricht nach gesondertem Plan, der ab 14.05.2020 auf WebUntis veröffentlicht wird.

Die Praktika sind weiterhin ausgesetzt.

Der Unterricht der BFBW12 endet am 19.05.2020 vor den vom 25. bis 29. Mai stattfindenden Abschlussprüfungen.

 

 

BÜA (Berufsfachschule für den Übergang in Ausbildung)

 

Der Präsenzunterricht der BÜA-Klassen beginnt am Dienstag, 26.05. nach gesondertem Plan, der ab 14.05.2020 auf WebUntis veröffentlicht wird.

Praktika sind weiterhin ausgesetzt.

 

 

InteA

 

Der Unterricht findet weiterhin nach besonderem Plan statt (Mittwoch, 08:00-13:15 Uhr).

Die schriftliche DSD1 Pro Prüfung ist am Mittwoch, 17.06.2020.

 

 


Kinder- und Jugendhotline Kassel geht an den Start

Für Flyer hier klicken (pdf)
für Flyer hier klicken (pdf)

Durch die erforderlichen Einschränkungen in den offenen Bildungs- und Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche geht das Jugendamt davon aus, dass in den nächsten Tagen/Wochen Stresssituationen in Familien steigen werde.

Viele Kinder/ Jugendliche können in den nächsten Wochen aber nicht wie bisher Gespräche mit Pädagog*innen aus den Kinder- und Jugendzentren oder der Schulsozialarbeit führen. Sie können sich nicht, wie vielfach gewohnt, Tipps holen oder einfach mal die Sorgen von der Seele reden.


Ab 1.4.2020 sind Montag bis Sonntag von 14-20 Uhr Mitarbeiter*innen des Jugendamtes unter der Hotline-Nummer


0160 – 237 9900


erreichbar und bieten telefonische Beratung und Austausch für Kinder und Jugendliche.


Willkommen

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler, liebe zukünftige Schülerinnen und Schüler,



das nach Europa eingeschleppte COVID-19 Virus hat eine Pandemie ausgelöst und nicht nur unsere deutsche Gesellschaft in eine absolute Ausnahmesituation versetzt. Wir sind vor gesellschaftliche Aufgaben gestellt und mit Verantwortungen konfrontiert, die wir nur gemeinsam bewältigen können. Schulen, öffentliche Institutionen und Unternehmen sind geschlossen. Schülerinnen und Schüler befinden sich im Fernunterricht, vielfach natürlich auch - eher indirekt - die Eltern. Rücksichtnahme, gegenseitige Unterstützung und Mitverantwortung sind gefragt.



Wenn Sie Ihren Ausbildungsplatz in strategisch wichtigen Betrieben des Einzelhandels oder der Logistik haben, leisten Sie derzeit Außergewöhnliches und spielen eine wichtige Rolle bei der Versorgung der Bürgerinnen und Bürger dieses Landes. Dafür spreche ich Ihnen meinen Respekt und herzlichen Dank aus. (#DenLadenamLaufenhalten)



Die IHK hat auf die aktuelle Situation reagiert und die schriftlichen kaufmännischen Abschlussprüfungen auf den 18. und 19. Juni 2020 verschoben. IHK, Ausbildungsbetriebe und Schule werden darauf achten, dass Ihnen dadurch für Ihre Abschlussprüfungen keine Nachteile entstehen. Ihre Klassenlehrerin/Ihr Klassenlehrer steht Ihnen bei Rückfragen gern zur Verfügung.



Wir erleben gerade die große Bedeutung handlungsfähiger politischer Organe, denen man vertrauen kann, sowie von Grundlagenforschung und Wissen. Staat und Lehrerinnen und Lehrer in den Schulen machen Lernen und Wissenserwerb weiter möglich, so gut es per Fernunterricht und ohne die Umsetzung eines Digitalpaktes geht. Nicht jeder Haushalt besitzt einen Computer, nicht in jeder Gemeinde existiert ein zuverlässiger Internetzugang. Fernunterricht ist eine Lösung auf Zeit, die allen Beteiligten Flexibilität, Geduld und Toleranz abverlangt. Schulleitung und Lehrkräfte der Paul-Julius-von-Reuter-Schule danken Ihnen, liebe Schülerinnen und Schüler, ebenso wie Ihren Eltern dafür, dass Sie diese Flexibilität zeigen und freuen sich über Ihr Engagement.



Jedes Jahr bemühen sich mehrere hundert Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I um einen Schulplatz in einer der Schulformen der Paul-Julius-von-Reuter-Schule, insbesondere in der Fachoberschule für Wirtschaft, der Fachoberschule für Wirtschaftsinformatik oder auch in der Zweijährigen Höheren Berufsfachschule für Bürowirtschaft. Alle Schulformen erfordern Praktika. In dieser Krisenzeit finden Sie jedoch eher eine Großpackung Toilettenpapier als einen Praktikumsplatz. Beides lässt sich aber regeln, wenn man die gebotene Rücksicht aufeinander nimmt. Daher setzen wir vorerst den Anmeldeschluss für unsere Schulformen aus. Sie können uns die für eine Anmeldung erforderlichen Unterlagen derzeit auch ohne Praktikumsnachweis senden. Wann Sie spätestens einen Praktikumsplatz nachweisen müssen, werden wir Ihnen an dieser Stelle bekannt geben.



Alles Gute - bleiben Sie gesund!

Herzlichen Gruß

Karl-Friedrich Bätz

Schulleiter

 

mehr

Anmeldung

Hier finden Sie alle erforderlichen Anmeldeformulare für die Reuter-Schule Kassel.

Sollten Sie Fragen zu den Anmeldeformularen haben wenden Sie sich bitte an das Sekretariat.

mehr

Kontakt

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen:

Paul-Julius-von-Reuter-Schule

Schillerstr. 5 - 9, 34117 Kassel 

Tel.: 0561/766390
Fax: 0561/7663929

mehr

Termine

Keine Artikel vorhanden.

Aktuelle News und Ereignisse

» Lernen an einer Europaschule

 

» Schulleben

Die feierliche Zeugnisübergabe an die Berufsschulklassen fand am 31. Januar 2020 in der festlich geschmückten Aula der Paul-Julius-von-Reuter-Schule...

Wilfried Strube von der Bundesbank in Frankfurt klärt seit 2012 regelmäßig unsere Berufsschulklassen über die Sicherheitsmerkmale von Geldscheinen...